Europäische Union hautnah

Albstadt-Ebingen, 15.04.2019

Europäische Union hautnah

Die Klassen 10a und 10c des Gymnasiums Ebingen zu Besuch im Parlament in Straßburg zusammen mit Norbert Lins.

 

Zum vierten Mal in Folge machten sich die Zehntklässler des Gymnasiums Ebingen gemeinsam mit ihrer Gemeinschaftskundelehrerin Anna Mainz sowie Andrea Eibl und der Referendarin Linda Ebel auf den Weg ins Europäische Parlament nach Straßburg zu einem Termin mit dem Abgeordneten Norbert Lins (CDU/EVP).

Die Klassen 10a und 10c des Gymnasiums Ebingen mit Norbert Lins zu Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg.
Die Klassen 10a und 10c des Gymnasiums Ebingen mit Norbert Lins zu Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg. Foto: Privat

Vor dem Gespräch mit dem Abgeordneten durften die Schülerinnen und Schüler in die Geschichte, die Institutionen und das Leben in der Europäischen Union im neuen „Parlamentarium“ eintauchen.

Im anschließenden Gespräch stellte Norbert Lins den Jugendlichen zuerst seine Arbeit im Europäischen Parlament vor und referierte kurz über die Funktion des Europaparlaments. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler ihre Fragen stellen, sie interessierten sich für den unmittelbar bevorstehenden Brexit, die Zukunftsperspektiven der EU, die Meinung des Abgeordneten zu den Demonstrationen „Fridays for future“ und wie diese Interessen der Jugendlichen besser in der Politik eingebracht werden können.

Als Abschluss ihres Besuchs durften die Schülerinnen und Schüler einer sehr intensiven Debatte sowie Abstimmungen über Gesetzesvorlagen auf der Besuchertribüne des Plenarsaales beiwohnen. Als Andenken durften die Klassen noch ein Foto mit dem Abgeordneten vor den Flaggen der noch 28 EU-Mitgliedsstaaten machen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter