Zollernalbkreis, 10.01.2019

Schnee und Eis machen der Müllabfuhr Probleme

Die derzeit widrigen Wetterverhältnisse führen zu Beeinträchtigungen bei der Müllabfuhr.

von Pressemitteilung des Landratsamts  

Wie die Abfuhrunternehmen mitteilen, gibt es im gesamten Landkreis bei der Abholung von Restmüll- und Biotonnen, Papiertonnen und Gelben Säcken Probleme mit glatten und verschneiten oder durch Schneehaufen verengte Straßen.

Manche Straßen sind mit den großen und schweren Müllfahrzeugen nicht befahrbar. Die Tonnen können demnach nicht geleert und die Säcke nicht abgeholt werden.

Wie das Landratsamt mitteilt, ist ein nachträgliches Abfahren aus zeitlichen Gründen nicht möglich. Beim nächsten regulären Abfuhrtermin laut Abfallkalender werden die Tonnen geleert bzw. die Gelben Säcke mitgenommen.

Was Bürger wissen müssen, die auf ihrem Müll sitzen bleiben

Restmüll, der nicht mehr in die Tonne passt, kann bei der nächsten Abfuhr ausnahmsweise in beliebigen Müllsäcken bereitgelegt werden. Wichtig ist, dass die Säcke auf die Tonnen gelegt werden, so dass eine Zuordnung möglich ist.

Übermengen an Papier und Kartonagen kann man kostenlos in den Wertstoffzentren abgeben. 

Das Landratsamt bittet die Bürger, die nicht geleerten Tonnen bzw. nicht geholten Gelben Säcke solange wieder unterzustellen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter