Kreuzung an der Steinachstraße soll jetzt ein Stückchen sicherer sein

Balingen, 13.12.2018

Kreuzung an der Balinger Steinachstraße soll jetzt ein Stückchen sicherer sein

Der Unfallschwerpunkt an der Ecke Steinachstraße/Schillerstraße wurde weiter entschärft.

Gut Ding will Weile haben: Nachdem die Stadtverwaltung im Juli nach einem spektakulären Unfall an der Ecke Steinachstraße und Schillerstraße angekündigt hatte, Vorwegweiser an der Jakob-Beutter-Straße aufstellen zu lassen, stehen diese seit Mittwoch – fünf Monate danach.

Auch das Brückengeländer ist repariert. Die Kreuzung ist ein gefährliches Pflaster, immer wieder kracht es, Autofahrer werden verletzt. Damit der Unfallschwerpunkt erkennbar ist, ist die Fahrbahn dort bereits schon vor langer Zeit mit Bischofsmützen eingeengt worden, die Sichtverhältnisse sind bereits mehrfach verbessert worden.

Kreuzung an der Balinger Steinachstraße soll jetzt ein Stückchen sicherer sein

Was Rathaussprecher Jürgen Luppold schon im Juli sagte, scheint auch heute noch zu gelten: „Die Maßnahmen haben keinen Wert, wenn sich Autofahrer nicht an die Verkehrsregeln halten.“ Denn seither haben sich laut Statistik ein Unfall mit einem Schwerverletzten, zwei mit insgesamt vier Leichtverletzten und ein Sachschadensunfall ereignet. Drei davon sind Vorfahrtsunfälle, einer ein Abbiegeunfall.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter