Groz-Beckert-Chef Lindner wechselt in den Aufsichtsrat

Albstadt, 08.11.2018

Groz-Beckert-Chef Lindner wechselt in den Aufsichtsrat

Bei Albstadts größtem Arbeitgeber gibt es eine personelle Veränderung. Dr. Thomas Lindner scheidet Anfang 2019 aus der Geschäftsführung aus.

von Gudrun Stoll  

Die Belegschaft wurde am Mittwoch über die personellen Veränderungen in der Chefetage informiert. Auf unsere Anfrage hat Unternehmenssprecherin Birte Kleefisch die sich anbahnenden Veränderungen bestätigt.

Thomas Lindner wird Anfang 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung in der Groz-Beckert KG abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln.
Thomas Lindner wird Anfang 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung in der Groz-Beckert KG abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln. Foto: Groz-Beckert

In der knappen Mitteilung von Groz-Beckert heißt es: „Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 wechselt Dr. Thomas Lindner vom Vorsitz der Geschäftsführung in den Aufsichtsrat der Groz-Beckert KG.“

Er werde dort den Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Michael Ungethüm übernehmen, der altershalber in der Ruhestand tritt. Der Aufsichtsrat besteht aus sieben Mitgliedern, berät die Geschäftsführung und übt eine wichtige Kontrollfunktion im Unternehmen aus.

Seine Stellung als persönlich haftender Gesellschafter der Groz-Beckert KG wird Dr. Lindner auch als Vorsitzender des Aufsichtsrats beibehalten.

Der Stadtbild prägende Stammsitz in Albstadt.
Der Stadtbild prägende Stammsitz in Albstadt. Foto: Groz-Beckert

Die Geschäftsführung von Groz-Beckert zeichnet für die strategische Ausrichtung der internationalen Unternehmensgruppe verantwortlich und bestand mit Dr. Lindner an der Spitze bislang aus vier Mitgliedern. Nach dem Wechsel von Dr. Lindner in den Aufsichtsrat wird die Führungsspitze aus den drei verbleibenden Mitgliedern bestehen.

Hans-Jürgen-Haug, der 1999 in das Unternehmen eintrat und seit 2007 der Geschäftsführung angehört, wurde vom Aufsichtsrats mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum neuen Sprecher berufen.

Hans-Jürgen Haug übernimmt Lindners Aufgabe als Sprecher der Geschäftsführung.
Hans-Jürgen Haug übernimmt Lindners Aufgabe als Sprecher der Geschäftsführung. Foto: Groz-Beckert

Die Geschäftsführung wird außerdem von Eric Schöller (Vertrieb und Marketing) und Markus Settegast (Produktion) vertreten. Mit dem Rückzug des 67-jährigen Unternehmers aus der Chefetage des bis heute im besten Sinne schwäbischen Familienbetriebs vollzieht sich eine Zäsur.

Dr. Thomas Lindner, Nachfahre aus der Gründerfamilie Beckert, führte den Betrieb seit 1987, stand und steht in der Öffentlichkeit für die Philosophie des mittelständischen Unternehmens und Weltmarkführers. Produziert werden Industrienadeln, Präzisionsteile und Feinwerkzeuge sowie Systeme für die Herstellung textiler Flächen.

Geboren wurde Thomas Lindner am 23. September 1951 in Niederpöcking am Starnberger See. Nach dem Abitur absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaft. Im Jahr 1983 folgte die Promotion. Seit 1984 ist Lindner persönlich haftender und geschäftsführender Gesellschafter der Groz-Beckert KG, 1996 übernahm er dem Vorsitz in der Geschäftsführung für die Zentralbereiche Controlling, Finanzen und Unternehmensentwicklung.

„Wenn man seine Aufgabe als Unternehmer ganzheitlich und nachhaltig sieht, kann man sich nicht immer nur auf die Arbeit im eigenen Unternehmen beschränken, sondern man muss auch gesellschaftliche Funktionen wahrnehmen und sich seiner Verantwortung stellen“, hat Linder vor Jahren in einem Interview seine Gründe für die Übernahme der Präsidentschaft im VDMA (Verband deutscher Maschinen- und Anlagebau) begründet und dargelegt. Er hatte dieses Amt für drei Jahre inne.

Lindner ist aktuell Vizepräsident der IHK Reutlingen und Vorsitzender des IHK-Gremiums für den Zollernalbkreis. Seine Ehrenämter bei der Kammer seien durch die Veränderungen im Unternehmen nicht tangiert, heißt es dort auf Nachfrage.

Den Stammsitz von Groz-Beckert in Ebingen hat das Unternehmen unlängst mit den Planungen für eine weitere Produktionshalle als Standort für die Zukunft abgesichert.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter