Balingen, 06.11.2018

Suizidandrohung: Polizei in Balingen im Großeinsatz

Nachdem ein Mann seinen Suizid angedroht hatte, war die Polizei am Dienstagnachmittag in Balingen im Großeinsatz. Ein Spezialeinsatzkommando konnte den Mann überwältigen.

von Polizei  

Die Polizei war am Dienstagnachmittag im Wohngebiet Heimlichen Wasen in der Horber Straße in Balingen im Großeinsatz. Ein Mann hatte seinen Suizid angedroht.

Die Beamten des örtlichen Reviers wurden dabei von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) und einem Polizeihubschrauber unterstützt. 

Kurz nach 17.30 Uhr konnte laut Polizei Entwarnung gegeben werden: SEK-Beamte überwältigten den Mann.

Die Polizei konnte die Gefahr für weitere Personen nicht ausschließen; das Haus wurde vorsorglich evakuiert.

Nach der Erstversorgung brachten Rettungskräfte den Mann ins Krankenhaus. Für den Fall der Fälle waren auch ein Notarzt und die Feuerwehr vor Ort.

Info

Sie denken daran, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Menschen, die unter Depressionen leiden und Suizidgedanken haben, finden Hilfe bei der Telefonseelsorge online oder telefonisch unter den kostenlosen Hotlines 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222. Die Berater sind rund um die Uhr erreichbar, jeder Anruf ist anonym, kostenlos und wird weder von der Telefonrechnung noch vom Einzelverbindungsnachweis erfasst. 


Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken. Eine Übersicht über eine Vielzahl von Beratungsangeboten für Menschen mit Suizidgedanken gibt es bei der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter