Auf der Suche nach Zugpferden
Foto: Dagmar Stuhrmann

Albstadt/Frankfurt, 12.10.2018

Auf der Suche nach Zugpferden für die Literaturtage

Der Arbeitskreis Literaturtage holte sich auf der Frankfurter Buchmesse Anregungen und kam mit den Machern der Literaturszene ins Gespräch. Mit Fotostrecke.

Die Frühaufsteher im Arbeitskreis Literaturtage waren im Vorteil: Pünktlich um 5.15 Uhr ging's mit dem Kleinbus nach Tübingen und von dort weiter per Bahn. Kurz nach zehn war die Albstädter Delegation am Ziel, und die Tour durch die Frankfurter Messehallen konnte beginnen. Noch bis zum Sonntag trifft sich hier alles, was mit Büchern zu tun hat: Rund 7300 Verlage stellen ihr Programm vor, Stars und Sternchen der Literaturszene tummeln sich auf dem Gelände, stehen in Diskussionen Rede und Antwort und signieren ihr Werke.

Direkter Draht zu den Verlagen: Christine Widmann-Simon (Mitte) und Karin Scheidig (rechts) klopfen am Fischer-Messestand Möglichkeiten für Autorenauftritte in Albstadt ab.
Direkter Draht zu den Verlagen: Christine Widmann-Simon (Mitte) und Karin Scheidig (rechts) klopfen am Fischer-Messestand Möglichkeiten für Autorenauftritte in Albstadt ab. Foto: Dagmar Stuhrmann

Unter der Federführung von Kulturamt und Stadtbücherei war der Arbeitskreis aufgebrochen, um sich bei diesem gigantischen Treffpunkt der Literaturbranche aus erster Hand einen Überblick über Trends und Neuheiten zu verschaffen und mit Blick auf die 2019 bevorstehenden Albstädter Literaturtage mit dem Motto „Wortwelten“ Kontakt mit den Machern zu knüpfen.

Das Rahmenprogramm in den Hallen, im Lesezelt und im „Frankfurt Pavillon“ mit verschiedenen Formaten lieferte Anregungen für die Albstädter Literaturtage. Das Ziel, das Albstadts Büchereileiterin Christine Widmann-Simon den Arbeitskreismitgliedern mit auf den Weg gab: Ideen und Inspirationen sammeln. Die Literaturtage stehen und fallen mit der Anziehungskraft der Autoren, die man gewinnen kann. Dies gibt der Suche nach passenden Akteuren ein besonderes Gewicht. Was diesen Punkt angeht, hat sich Christine Widmann-Simon vom Besuch der Frankfurter Buchmesse einiges erwartet. Ihre Hoffnungen haben sich erfüllt. Ihr Fazit fällt positiv aus: „Wir haben einen Überblick über die Verlagswelt und Anregungen für interessante Autoren bekommen. Interessant für mich waren auch die vielen neuen kleinen engagierten Verlage, deren Angebot man auf der Messe sehen konnte.“

Auf der Suche nach Anregungen (v.l.): Büchereileiterin Christine Widmann-Simon, Max Konzelmann und Hanna Pfaff vom Kulturamt, ZAK-Redaktionsleiter Klaus Irion, Patrick Zeisl (Bücherei), Karin Scheidig und ZAK-Redakteurin Dagmar Stuhrmann.
Auf der Suche nach Anregungen (v.l.): Büchereileiterin Christine Widmann-Simon, Max Konzelmann und Hanna Pfaff vom Kulturamt, ZAK-Redaktionsleiter Klaus Irion, Patrick Zeisl (Bücherei), Karin Scheidig und ZAK-Redakteurin Dagmar Stuhrmann.

Konkret habe sie mit einigen Verlagen Ideen spinnen können und die Ansprechpartner persönlich kennengelernt. „Wegen der Veranstaltungen selbst werde ich nach der Buchmesse anfragen und versuchen, ob sich unsere Wünsche, die ja leider durch einen festen Zeitraum für die Literaturtage von zirka zehn Tagen im November eingegrenzt sind, mit den Reiseplanungen der Autoren in Einklang bringen lassen.“ Welche Schriftsteller im November 2019 mit von der Partie sein werden, steht noch nicht endgültig fest. Da sich allerdings die Terminkalender einschlägiger Zugpferde schnell füllen, ist es nie zu früh, bei ihnen anzuklopfen.

Verkehrsproblem schreckt ab

Problematisch, sagt Christine Widmann-Simon, werde wie bisher sein, dass es auch aufgrund der Verkehrsprobleme, sei es Stau auf der Straße oder die Bahn, schwierig sein werde, Autoren auf die Alb zu bekommen. Davon, dass eine Zugfahrt zu einer Abenteuerreise werden kann, konnte sich der Arbeitskreis auf der Rückfahrt selbst überzeugen: Von Stuttgart aus waren gleich zwei Anschlusszüge nach Tübingen kurzerhand gestrichen worden. Was bedeutete: Eine Stunde Zeitverlust und ein nervenzehrender Umweg im proppenvollen Waggon über Plochingen und Reutlingen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Tipps fürs Wochenende

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region.

Gewinnspiel

Das große Bulli-AbenteuerWir verlosen 5 x 2 Eintrittskarten für „Das große Bulli-Abenteuer“ am Mittwoch, 7. November 2018, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Balingen.
Zum Gewinnspiel

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter