Kreisvorstand ist neu gewählt

Balingen-Frommern, 11.10.2018

Kreisvorstand ist neu gewählt

Staatssekretär Thomas Bareiß MdB und Landrat Günther-Martin Pauli gratulieren dem Kreisvorstand der Jungen Union.

 

Kürzlich traf sich die Junge Union im Zollernalbkreis in Frommern zur Hauptversammlung, um den gesamten Kreisvorstand sowie die Delegierten für den Bezirks- und Landestag zu wählen. Sebastian Mänder aus Albstadt wurde in seinem Amt als Kreisvorsitzender einstimmig bestätigt.

Der neue Vorstand der JU Zollernalb (von links): Susanne Stehle, Björn Riede, Christiane Lange, Johanna Hödl, Sven Bachmeyer, Julia Alt, Dennis Kiener, Marc Bachmeyer, Jannik Kleinmann, Thomas Bareiß MdB, Paul Haigis, Lukas Schwabenthan, Steffen Conzelmann, Sebastian Mänder, Heiko Kalapos, Tim Scheit, Fabian Kemmer und Valérie Neumann.
Der neue Vorstand der JU Zollernalb (von links): Susanne Stehle, Björn Riede, Christiane Lange, Johanna Hödl, Sven Bachmeyer, Julia Alt, Dennis Kiener, Marc Bachmeyer, Jannik Kleinmann, Thomas Bareiß MdB, Paul Haigis, Lukas Schwabenthan, Steffen Conzelmann, Sebastian Mänder, Heiko Kalapos, Tim Scheit, Fabian Kemmer und Valérie Neumann. Foto: Privat

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dennis Kiener aus Balingen und Jannik Kleinmann aus Winterlingen gewählt. Außerdem wurden Björn Riede als Finanzreferent, Max Hugendubel als Schriftführer, Marc Bachmeyer als Geschäftsführer, Lukas Schwabenthan als Mitglieder- und Organisationsreferent und Sven Bachmeyer als Internetreferent gewählt.

Beisitzer sind nun Julia Alt, Paul Haigis, Johanna Hödl, Johanna Hugendubel, Christiane Lang, Dominik Leopold, Fabian Mänder, Michael Meixner, Tim Scheit und David Weyrich. Steffen Conzelmann und Susanne Stehle sind nach vielen Jahren im Kreisvorstand der Jungen Union nicht mehr angetreten. Sebastian Mänder dankte ihnen für ihr großes Engagement.

Rückblickend war das abgelaufene Geschäftsjahr eine spannende Zeit für den Kreisverband. Angeboten wurden politische Veranstaltungen und gesellschaftliche Unternehmungen. Für das kommende Geschäftsjahr sind eine Berlinfahrt, eine Fahrt nach Brüssel und viele weitere Veranstaltungen mit Entscheidungsträgern geplant. Inhaltlich möchte der Kreisverband vor allem bei der Digitalisierung, der Bildungspolitik sowie einer nachhaltigen Rentenpolitik mitmischen. Zudem werden einige Mitglieder bei der Kommunalwahl 2019 selbst antreten und sich auf kommunaler Ebene für die Belange junger Menschen einsetzen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter