Auto überschlägt sich an Lautlinger Ortsdurchfahrt
Foto: Volker Bitzer

Albstadt-Lautlingen, 06.10.2018

Auto überschlägt sich an Lautlinger Ortsdurchfahrt

Ein Autofahrer ist am Samstagabend auf der B463 in Lautlingen gegen eine Mauer geprallt. Sein Auto landete auf dem Dach.

von Volker Bitzer  

Der Autofahrer war kurz nach 18 Uhr mit seinem Kompaktwagen auf der B463 in Richtung Ebingen unterwegs, als er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Mauer prallte.

Die Kollision war so heftig, dass ein Vorderrad abgerissen wurde und sich das Fahrzeug überschlug.

Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil es zunächst hieß, dass der Fahrer im Auto eingeklemmt sei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten aber bereits Anwohner den Mann aus dem Auto geholt. Die Albstädter Feuerwehr, die mit den Abteilungen aus Lautlingen und Ebingen anrückte, musste nicht mehr eingreifen. Ein Rettungswagen brachte den Autofahrer ins Krankenhaus.

Die B463 musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Von-Stauffenberg-Straße und die Falkenstraße umgeleitet. 

Wie ein Polizeisprecher auf ZAK-Nachfrage mitteilt, sollte eigentlich die Verkehrspolizei aus Zimmern ob Rottweil den Unfall aufnehmen, jedoch wurden die Beamten während der Anfahrt wieder abbestellt, weil es kurz darauf in Rottweil einen schwereren Unfall gab. Deshalb könne man am Samstag abend zur Unfallursache und zur Schwere der Verletzungen keine Angaben machen.

Update: Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, war der Autofahrer bei dem Unfall alkoholisiert. Andere Verkehrsteilnehmer hatten beobachtet, wie der  in Schlangenlinien und auch teilweise auf dem Gegenfahrstreifen in Richtung Lautlingen fuhr.

Zwischen den Abzweigungen Auf Steingen und Kugelgäßle kam der Mann dann zunächst nach rechts von der Straße ab und überfuhr einen Werbebanner. Im weiteren Verlauf fuhr er über einen Grünstreifen, lenkte wieder auf die Fahrbahn um dann erneut nach rechts von der Straße abzukommen. In der Folge prallte der Renault Clio gegen eine Stützmauer, überschlug sich und  blieb auf der Bundesstraße auf dem Dach liegen. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt. 

Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen der Alkoholfahrt und dem dabei verursachten Unfall zu. Die Unfallstelle musste bis zur Bergung des mit rund 4000 Euro total beschädigten Autos voll gesperrt werden. Auch die zuständige Straßenmeisterei war zur Einrichtung einer örtlichen Umleitungsstrecke bei dem Unfall eingesetzt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter