Bild Auto streift zwischen Schömberg und Ratshausen Schulbus: drei Verletzte
Der Fahrer dieses Wagens war auf die Gegenfahrbahn geraten.
Der Fahrer dieses Wagens war auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: Daniel Seeburger
Der Fahrer dieses Wagens war auf die Gegenfahrbahn geraten.
Der Fahrer dieses Wagens war auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: Daniel Seeburger

Schömberg, 21.09.2018

Schulbusfahrer verhindert Schlimmeres

Auf der Kreisstraße zwischen Schömberg und Ratshausen hat der Fahrer eines Schulbusses am Freitagnachmittag einen schweren Unfall verhindert. Aktualisiert

von pz, dan  

Ein 74-jähriger Autofahrer war am Freitag gegen 12 Uhr auf dem Weg von Ratshausen nach Schömberg. Etwa in Höhe der Ölmühle geriet er laut Polizei auf den linken Fahrstreifen. Dort kam ihm ein Linienbus entgegen, dessen Fahrer sofort bis zum Stillstand abbremste. Der Senior fuhr links am Bus vorbei in den angrenzenden Grünstreifen. In Höhe des Hecks des Omnibusses blieb er stehen.

Autofahrer gibt nach Unfall plötzlich wieder Gas

Der Busfahrer und ein weiterer Zeuge liefen zu dem Renault. Als sie bei dem Kleinwagen ankamen, gab der 74-Jährige plötzlich wieder Gas. Er streifte beim Wegfahren die hintere rechte Ecke des Linienbusses und fuhr danach über die Kreisstraße in den gegenüberliegenden Straßengraben.

Als Busfahrer und Zeugen bei ihm ankamen, saß der Fahrer bewusstlos im Auto. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens wurde er von Ersthelfern betreut. Nach der notärztlichen Versorgung kam der 74-Jährige ins Krankenhaus.

Zwei Kinder im Bus werden leicht verletzt

Bei der Vollbremsung des Omnibusses verletzten sich zwei Kinder, neun und elf Jahre alt, leicht. Eines der Kinder nahmen die Rettungskräfte vorsorglich mit ins Krankenhaus. Zahlreiche Eltern holten ihre Kinder direkt an der Unfallstelle ab.

An den beiden Fahrzeugen entstand Angaben der Polizei zufolge ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Zur Unfallzeit befanden sich 35 Fahrgäste im Bus. Nach dem Unfall war die Kreisstraße 7170 in beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Verkehrspolizei geht davon aus, dass gesundheitliche Probleme des 74-jährigen Renaultfahrers Ursache für den Unfall waren.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter