Balingen-Ostdorf, 14.09.2018

Halteverbot nicht notwendig

Die Owingerstraße und die dort parkenden Autos waren Diskussionspunkt in der jüngsten Ratssitzung in Ostdorf.

 

Eine wiederholt angesprochene Problematik war in der Sitzung des Ostdorfer Ortschaftsrates der bereits in der Vergangenheit mehrfach gestellte Antrag auf Einrichtung eines einseitigen Halteverbotes in der Owinger Straße.

Dort hatte am 16. August eine Verkehrsschau stattgefunden, deren Ergebnis der Ortsvorsteher Helmut Haug aus einem Schreiben des Ordnungsamtes vortrug. Er selbst hatte sich in dieser Angelegenheit als befangen erklärt.

Das Ordnungsamt bestätigte die Feststellungen der vorausgegangenen Verkehrsschauen, sie hätten Bestand. Es gebe keine rechtliche Handhabe ein Halteverbot einzurichten. Immerhin, so Haug, sei die Straße an dieser Stelle über sieben Meter breit. Da sollten schon zwei Personenwagen aneinander vorbei kommen. Auch die anwesenden Anlieger machten darauf aufmerksam, dass ein Vorbeifahren unproblematisch sei und man sich bemühe die Straße frei zu halten.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter