Mössingen, 09.08.2018

Die Erde stürzt in den Abgrund

Vor 35 Jahren geriet nach heftigen Regenfällen in der Albtrauf ins Rutschen. Das betroffene Gelände umfasste 50 Hektar (70 Fußballfelder).

 

Im Gesamten gingen am Hirschkopf fünf bis sechs Millionen Kubikmeter Erde und Geröll mit einem Gewicht von neun bis zehn Millionen Tonnen (350.000 beladene Lastwagen einschließlich Anhänger) ab.

Die Stadt Mössingen und Bergrutschführer Armin Dieter bieten am Sonntag, 12. August, von 13 bis 15 Uhr eine öffentliche Bergrutschführung an. Dabei zeigt Armin Dieter auf mehr als 80 großformatigen Farbaufnahmen die Entwicklung der vergangenen 35 Jahre auf dem Bergrutschgelände auf.

Er geht mit Fotos auch auf die Bergrutsche von 2013 auf Gemarkung Mössingen ein. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist der Parkplatz am Bergrutsch (über Talheim ausgeschildert). Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung findet auch bei Regen statt. Die Wegstrecke beträgt insgesamt einen Kilometer und ist auch für Senioren ohne Gehhilfen geeignet. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Weitere Infos auf alberlebnis.de.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Tipps fürs Wochenende

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region.

Gewinnspiel

Das große Bulli-AbenteuerWir verlosen 5 x 2 Eintrittskarten für „Das große Bulli-Abenteuer“ am Mittwoch, 7. November 2018, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Balingen.
Zum Gewinnspiel

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter