Zollernalbkreis, 09.07.2018

Regionalbahn jetzt auf Bundesebene

Der Antrag für das erste Modul der Regionalstadtbahn wurde dem Bundesverkehrsministerium übergeben.

 

Auf Initiative der CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat vergangenen Freitag ein Gespräch im Bundesverkehrsministerium mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger MdB zur Regionalstadtbahn Neckar-Alb stattgefunden. Zu diesem Termin sind die Landräte Thomas Reumann, Reutlingen, Joachim Walter, Tübingen, und Günther-Martin Pauli, Zollernalbkreis, sowie Dr. Dirk Seidemann, Verbandsdirektor des Regionalverbands Neckar-Alb, extra nach Berlin gereist.

Auch der Bundestagsabgeordnete und bahnpolitische Sprecher Michael Donth nahm am Gespräch teil.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass das Landesverkehrsministerium die Prüfung des GVFG-Antrags (Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) für Modul 1 der Regional-Stadtbahn Neckar-Alb nun abgeschlossen und dem Bund übergeben hat“, betonte Dr. Hoffmeister-Kraut. „Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht. Damit bekommt das Projekt Dynamik und kann in die entscheidende Phase gehen.“

Der Parlamentarische Staatssekretär Bilger bekräftigte, dass damit die Voraussetzungen gegeben sind, dass der Bund das Vorhaben noch in diesem Jahr in die Kategorie A des GVFG einstufen kann. „Damit könnte in diesem Jahr noch der Förderbescheid erteilt werden“, ergänzte Bilger.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter