Sigmaringen, 08.06.2018

Polizeihund stellt Flüchtigen durch einen Biss in den Hintern

Bei der Kontrolle zweier Asylbewerber aus Gambia, die am Mittwochabend gegen 18 Uhr Beamten des Polizeireviers in einem Gebüsch im Sigmaringer Prinzengarten aufgefallen waren, attackierte einer der beiden Männer die Polizisten.

von Polizei  

Dabei stürzte einer der Beamten zu Boden, wo er mit dem Hinterkopf aufschlug und eine Gehirnerschütterung erlitt, bei seinem Streifenpartner ging die Brille zu Bruch.

Weiter schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht: Als der 23-Jährige zu flüchten versuchte, wurde er von hinzugerufenen Polizeihundeführern verfolgt, die einen Diensthund einsetzten. Nachdem dieser den jungen Mann durch einen Biss ins Gesäß stellen konnte, gelang es den Beamten, den offensichtlich unter Drogeneinwirkung stehenden und äußerst aggressiven Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Beim Absuchen des Gebüsches konnten zwei portionierte Konsumeinheiten Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde bei dem 23-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und der Gambier nach ärztlicher Behandlung zum Polizeirevier gebracht, wo er auf richterliche Anordnung die Nacht in der Gewahrsamszelle verbrachte.

Aluplomben mit Marihuana

Noch am gleichen Abend stellten Beamte bei der Eisenbahnbrücke zwei Asylbewerber aus Tunesien und Syrien fest, von denen einer beim Erkennen der Polizisten eine Marihuana-Aluplombe weg warf. Bei der Überprüfung und Durchsuchung der in Bad Saulgau wohnhaften Männer stießen die Beamten noch auf ein Tabak-Marihuana-Gemisch und in der Unterwäsche eines der Tatverdächtigen auf eine weitere Aluplombe mit Marihuana. Insgesamt wurden etwa 10 Gramm Betäubungsmittel sichergestellt.

Nur kurze Zeit später nahmen die Polizeibeamten der Ermittlungsgruppe starken Marihuana-Geruch in Höhe eines Gebäudes wahr, weshalb sie das betreffende Zimmer eines 37-jährigen Gambiers in der Gemeinschaftsunterkunft durchsuchten. Bei dem Tatverdächtigen, der offensichtlich einen Joint geraucht hatte, fanden die Polizisten etwa fünf Gramm Marihuana.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter