Balingen, 17.04.2018

Im OP-Saal soll auch ausgebildet werden

Am Dienstagabend berichtet Lenen Rahaman aus Bangladesch in der Stadthalle.

Die Projekte sollen irgendwann unabhängig vom Förderverein funktionieren – das ist das große Ziel von Gisela Swoboda, der Vorsitzenden des Vereins Brücke Balingen-Bangladesch. Mit dem Geld der Mitglieder und Förderer wurde bereits viel erreicht.

Erst im Herbst 2017 eröffnete in Huzurikanda eine Augenambulanz, in der auch die Ärmsten der Armen operiert und behandelt werden (wir berichteten). Doch wie geht es weiter? „Eine normale Finanzierung funktioniert in der Region nicht“, erklärt Gisela Swoboda. Die Versorgung der Armen könne nicht mit dem Überschuss aus der Behandlung der Reichen finanziert werden. Der Grund: Es gibt in dieser Gegend im Norden von Bangladesch nur arme oder sehr arme Menschen.

Daher müssen andere Wege der Finanzierung gefunden werden. Wie das funktionieren könnte, soll auch bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins heute Abend um 19.30 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle thematisiert werden. Mit dabei ist auch Lenen Rahaman, dem Leiter und Gründer der Organisation Mati, mit der der Balinger Verein in Bangladesch zusammenarbeitet.

Angedacht ist, einen Operationssaal an das medizinische Kompetenzzentrum in Huzurikanda anzubauen. „Dazu bräuchten wir 25 000 Euro“, schätzt Gisela Swoboda. Er ist auch nötig, um Gesundheitshelfer und sogenannte Paramedics aus der Region anzulernen. Sie sollen dann im Anschluss kleinere Eingriffe selbstständig durchführen können. Als „Lehrer“ könnte sich Gisela Swoboda Ärzte, Krankenpfleger und Hygienefachkräfte aus Deutschland vorstellen, die für ein paar Wochen in Bangladesch im Einsatz sind und währenddessen die Menschen dort ausbilden. Dazu sucht die Vorsitzende händeringend Interessierte. Menschen mit einer entsprechenden Qualifikation können sich bei ihr melden oder auch zur heutigen Versammlung kommen. ly

Info Weitere Informationen zum Verein Brücke Balingen-Bangladesch sowie die Kontaktdaten gibt es im Internet auf brueckebalingenbangladesch.de.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter