13.03.2018

Leserbrief

Warum sollte das im Talgang nicht möglich sein?

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Es ist unverständlich: Der Verkehr auf der Hauptdurchgangsstraße wird zunehmend zum Problem. Es bilden sich in den Hauptverkehrszeiten immer häufiger unerträgliche Staus mit hoher Luftverschmutzung und langer Wartezeit.
Parallel läuft eine Bahntrasse, die ungenutzt dem Verfall preisgegeben ist, aber zur Entlastung der Hauptverkehrsstraße wesentlich beitragen könnte. Bei einem schweren Unfall gibt es keine Ausweichmöglichkeiten. Bei in Aussicht gestellten 80 Prozent Fördermittel durch Bund und Land wäre der Rest für die Kommunen durchaus tragbar.
Auch ältere Personen ohne Auto würden gerne die gute Anbindung mit einem modernen Zug nutzen. Alle Reaktivierungen von Bahnlinien in unserer Region haben sich zu einem vollen Erfolg entwickelt und werden sehr gut angenommen. Warum sollte dies im Talgang nicht auch möglich sein und umgesetzt werden können?
Dieter Miller
Goethestraße 54
Tailfingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter