08.03.2018

Leserbrief

Deutschland zuerst

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Da bleibt einem doch tatsächlich die Spucke weg, vor soviel Unverfrorenheit. Eine charakterlosere Partei als die SPD ist mir im Leben noch nicht untergekommen. Was habt ihr in dieser GroKo zu suchen? Am 24. September 2017 wurdet ihr doch von den Wählerinnen und Wählern restlos ausgewählt, übrigens auch die CDU/CSU. Das hätte für euch, die SPD, nur Opposition heißen müssen. Neuwahlen wäre das einzig Richtige gewesen. Aber ihr schlagt euch ja fast die Köpfe ein, um ja einen tollen Ministerposten zu ergattern. Die Abgeordneten wollen auf ihre superbezahlten Stühle auch ungern verzichten.
So was nennt sich „Für Deutschland“. Ihr SPDler glaubt doch nicht allen Ernstes, dass ihr trotz der super Ministerien, die ihr erhalten habt, etwas zustande bringt. Nicht solange diese Kanzlerin mitwurstelt.
In der ganzen EU wird nach einer schnellen Regierungsbildung in Deutschland geschrien. Ist ja recht und gut, aber warum wohl? Dass wir dummen deutschen Steuerzahler dieser maroden EU wieder schnellstens Millionen und Milliarden in den Hintern schieben dürfen. Nun geht also das Ganze von vorne los. Wie lange wir Bürger das noch mitmachen, sei dahingestellt. Für mich gilt „Germany first“, übersetzt „Deutschland zuerst“.
Monika Errico Gleiwitzer Straße 7 Meßstetten

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter