Mit Mode, Mord und Maultaschen
Auf Recherche in den Gassen von Balingen: In Silke Poraths Heimatstadt ermittelt Pater Pius in seinem dritten Kriminalfall.
Auf Recherche in den Gassen von Balingen: In Silke Poraths Heimatstadt ermittelt Pater Pius in seinem dritten Kriminalfall. Foto: po
Auf Recherche in den Gassen von Balingen: In Silke Poraths Heimatstadt ermittelt Pater Pius in seinem dritten Kriminalfall.
Auf Recherche in den Gassen von Balingen: In Silke Poraths Heimatstadt ermittelt Pater Pius in seinem dritten Kriminalfall. Foto: po

Balingen, 17.05.2016

Mit Mode, Mord und Maultaschen

Silke Porath und Sören Prescher stellen ihren Balingen-Krimi „Klosterkeller“ vor

Petra Nann bloggt. Im Ländle. Und präsentiert die Premiere des neuen Balingen-Krimis der Schriftstellerin Silke Porath. Mit Maultaschen, Mord und Modenschau sammelt sie Geld für den Verein Feuervogel.

 

Die Autorin Silke Porath schreibt jeden Freitag eine Kolumne für den Blog #imländle, mit amüsanten Geschichten über ihren Monsieur. Sie kann aber auch anders: In ihrem neuen Krimi, den die Balingerin gemeinsam mit Sören Prescher geschrieben hat, tötet sie.

Die Idee, ein Skelett im Keller des Zollernschlosses zu verstecken, kam von ihrem ehemaligen Co-Autor und besten Freund, Andreas C. Braun, klärt Silke Porath auf. Dieser ist jedoch im Januar 2016 verstorben. Aber er wollte, dass der gemeinsam ausgebrütete Pater Pius nach Spaichingen und Berlin nun in der Heimatstadt seiner Freundin ermitteln sollte.

Silke Porath entschied: Die Idee ihres Freundes muss leben. Und nahm Sören Prescher mit ins Boot. Gemeinsam haben sie den Krimi „Klosterkeller“ geschrieben, erschienen im Gmeiner-Verlag und der mittlerweile dritte Fall für Pater Pius. Für die eine ein Heimspiel, für den anderen, komplett unbekanntes Terrain. Denn Sören lebt in Nürnberg und war bis dahin noch nie im Leben in Balingen. „Ich bin dann auf Fotosafari gegangen“, berichtet Silke Porath. Mit Mann und Hund im Schlepptau, durchstreifte sie Balingen, machte Hunderte Fotos und schickte diese nach Nürnberg. Nun hatte auch Sören Prescher ein Bild vom Geschehen. Er war es auch, der entschied: Das Finale spielt in einem Modegeschäft.

„Weil das Schicksal uns #imländle zusammengeführt hat und alles so gut zusammenpasst, machen wir ein Event daraus“, beschloss Petra Nann. Und zwar im Café la Gare. Silke Porath liest aus ihrem Krimi „Klosterkeller“, es gibt die neusten Modetrends und die Buchhandlung Daniel ist mit einem Büchertisch vertreten. Weil der gute Zweck nicht zu kurz kommen soll, gibt es auch Raum für den Verein Feuervogel e.V.

Besonderes Bonbon: Die Balinger Autorin Jane Hunt und der Autor Richard Schreiber sind ebenfalls mit von der Partie. Die Sitzplatzanzahl ist auf 60 begrenzt. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Kulturbahnhof Balingen. Anmeldungen bei www.imlaendle.me. Die Veranstaltung am Samstag, 11. Juni, beginnt um 20 Uhr.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter